Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/muttiglueck

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hunger

Ich bin verdrießlich, weil: Ich habe HUNGER! Nachdem ich letzten Sommer ständig gefragt wurde, ob das dritte Kind unterwegs ist (Kosmetikerin: "Sehen wir da etwa ein Bäuchlein?", Nachbarin schreiend vom Balkon aus: "Hey, ist jetzt schon das dritte unterwegs?", und so weiter und so fort), habe ich mich irgendwann wirklich nicht mehr wohl gefühlt und mir fest vorgenommen, nächsten Sommer wieder in Form zu sein. Der Nach-Schwangerschafts-Bauch MUSS WEG! Im Herbst hab ich es schon mit Weight Watchers probiert, aber da hatte ich das Problem, dass mir, so sehr ich mich auch um eine gesunde, leichte Ernährung bemüht hab, mittags schon die Punkte ausgegangen sind. Sehr blöd. Nach ein paar Tagen war dann auch wieder Schluss. Nachdem ich Weihnachten so richtig zugeschlagen habe, passte mit nach dem Fest keine einzige Hose mehr (meine Jeans waren vorher schon bis aufs Äußerste gedehnt. Sogar Netzer hat von "Presswurst" gesprochen und der ist schließlich mein Mann und liebt mich) und vor die Entscheidung gestellt: Jeans neukaufen und schlanke Linie vorübergehend aufgeben oder abnehmen, habe ich mich schweren Herzens für abnehmen entschieden und kurzerhand die nächstbeste Methode ausgewählt: Die Almased-Shakes. Die schmecken WIDERLICH (am besten in kleinen Schlücken trinken und auf keinen Fall riechen, damit man sich nicht übergibt; mit der Zeit wird es besser) und ich habe seit 6 Woche Hunger (so lange halte ich schon durch), aber ich habe tatsächlich schon 7 kg abgenommen. Und mit welcher Nachricht hat mich Netzer heute überrascht? Ab heute macht er mit! Er hat nämlich in den Schwangerschaften ganz solidarisch mit mir zugenommen, allerdings ist nach 9 Monaten dann kein Kind zur Welt gekommen. Ich bin mal gespannt, wie er sich so macht. Am zweiten und dritten Tag hatte ich so einen Hunger, dass ich dachte, ich verliere die Kontrolle über meinen Körper und stürze mich auf die nächste Salami. Aaaach, Salami. Aaaaach, Salami. Das wäre jetzt mal was!!!
20.2.13 19:42


Werbung


Skikurs - Fortsetzung

Zwischenzeitlich hatte mich die Muße zum schreiben leider schon wieder verlassen. Und man ist ja abends auch immer so müde! Die Energie reicht meistens grade noch bis die Kinder im Bett sind und dann ist es aus. Aber heute habe ich erfahren, dass es tatsächlich jemanden gibt, der meine Einträge liest! Ich bin vollkommen begeistert und habe jetzt ganz neue Energie. Also, wo war ich stehen geblieben!? Der Skikurs! Ole Einar hat doch tatsächlich die ganze Woche durchgehalten. Anscheinend hatten wir die Krankheit im Keim erstickt. Ich war zwar die ganze Woche über total paranoid und habe ständig seine Stirn gefühlt und Fieber gemessen, aber er blieb gesund. Am Freitag fand dann das große Skirennen statt, zu dem auch die Eltern kommen durften. Ich kann gar nicht sagen, wie stolz ich war! Kaum auf der Welt, schon fährt er völlig locker und geschickt auf Skiern den Berg runter. Tatsächlich, da wurde ich richtig emotional. Also, ich fand es einfach toll!!! Ole Einar hat es allerdings gereicht: Als ich gefragt habe, ob er den Fortsetzungskurs machen möchte, hat er sofort "Nein" gesagt. Naja, das erspart mir Diskussionen mit Netzer. Teuer genug ist so ein Kurs ja auch. Mein nächstes Projekt findet jetzt in der Arbeit statt. Da die Kinder 5 Tage die Woche in Krippe und Kindergarten untergebracht sind, habe ich mir vorgenommen, einen Tag die Woche mehr zu arbeiten. Derzeit habe ich noch montags und freitags frei. Leider konnte ich in meinem derzeitigen Bereich meine Arbeitszeit nicht erhöhen und musste mich somit in anderen Bereichen bewerben. Das hat mir unerwarteten Ärger eingebracht! Nachdem ich (zum Glück relativ zügig) eine neue Stelle gefunden habe, hat mein Chef (Zitat noch vor 1 Monat: "Ich verstehe sie vollkommen. Da lege ich Ihnen doch keine Steine in den Weg.") alles getan um meinen Wechsel zu verhindern (Zitat: "Auf keinen Fall!!! Ich lasse Sie nicht gehen!!! Das lasse ich nicht zu!!!) und als er meinen Wechsel nicht mehr verhindern konnte, hieß es dann: "Dass hier immer das Glück des einzelnen im Vordergrund stehen muss und niemand an die Sache denkt... das macht mich wirklich traurig!" Aha! So, jetzt muss ich sehen, dass ich die Kinder ins Bett bringe. Netzer ist noch in der Arbeit. Ole Einar und Luca Toni sind ganz und gar nicht damit einverstanden, dass ich mich hier so hingebungsvoll dem Computer widme. Luca Toni ruft nun schon circa zum x-ten Mal: "Hallo Bus-Auto! Hallo Bus-Auto!" und Ole Einar fordert mich nach jedem passenden Puzzle-Teil, das er gesetzt hat, auf mir sein Werk anzuschauen. Da, wieder! "Mama, guck!" Von Luca Toni höre ich grade nur: "Putt is sie! Putt is sie!" Das klingt nicht gut!!!
19.2.13 19:15


Skikurs

Ole Einar ist im Skikurs. Netzer und ich waren uns bis zur letzten Minute unsicher, ob das die richtige Entscheidung ist, aber da Ole Einar sich so gefreut hat (seine ersten Worte am Morgen waren "Skikurs! Skikurs!"), haben wir uns nach dreimaligem Fieber messen (nachdem er gestern fieberfrei war, hatte er heute Morgen leicht erhöhte Temperatur) entschlossen, es zu wagen. Er sah sooo niedlich aus, der kleine Skifahrer, mit Skihelm und Skibrille und ich hoffe so, dass er fit bleibt und es ihm Spaß macht. Tatsächlich kann ich an gar nichts anderes mehr denken. Bitte, kleiner Skifahrer, bleibt fit und gesund!! Ach herrje, und dann das Wetter. Ein Schneesturm! Ach, wenn ich doch nur wüsste, wie es meinem kleinen Ole Einar ergeht. Die Mutti ist vollkommen besorgt. Mutti sein ist ganz und gar nicht einfach. Und immer diese Entscheidungen!!
4.2.13 09:37


Streptokokken

Netzer war gestern früh doch noch mit Ole Einar im Krankenhaus (da Samstag). Direkt nach Eintreffen der beiden in der Ambulanz erreichte mich ein empörter Anruf von Netzer, weil klar war, dass die Wartezeit mindestens zwei Stunden betragen würde. Und weil Ole Einar im Gegensatz zu anderen kranken Kindern nicht ruhig auf dem Stuhl sitzen bleibt, sondern durch das ganze Krankenhaus saust, hohe Bauklotztürme baut und wieder umwirft, Zug spielt und dabei laut Anweisungen wie: "Zusteigen bitte. Bitte zurückbleiben" ruft. Naja, wie auch immer, irgendwann war die Wartezeit überstanden und Ole Einar hat: Streptokokken. Er hat ein Antibiothikum bekommen; das Fieber war gestern Abend schon wieder weg. Ob er morgen fit genug für den Skikurs ist? Wir müssen ihn heute mal beobachten. Er macht einen recht fitten Eindruck und freut sich sehr auf den Kurs. Aber krank soll er natürlich auch nicht hingehen. Es ist einfach unglaublich. Da war er 2,5 Monate lang gesund und bekommt prompt zwei Tage vor dem teuren Skikurs Streptokokken. Manchmal fühlt man sich auch vom Schicksal verarscht.
3.2.13 07:45


Ole Einar hält sich

Erst mal raus aus der Jogginghose. Man muss sich ja bemühen, für seinen Mann attraktiv zu bleiben. Normalerweise habe ich solche Anwandlungen nur, wenn ich fit und ausgeschlafen bin, was heute definitiv nicht der Fall ist. Ole Einar hat uns alle um 5:45 Uhr mit dem Schrei: "Hunger!" geweckt, seitdem bin ich im Einsatz. Wir haben gepuzzelt, gefrühstückt, gelesen, inhaliert. Jetzt bauen die beiden Jungs ein "Vogelhaus". Man hört Bohrmaschinen und Hämmern. Ole Einar hält sich bisher noch ganz gut. Er hat zwar erhöhte Temperatur, aber eben kein Fieber und macht auch sonst keinen kranken Eindruck. Hoffentlich ist er Montag zum Skikurs fit! Ich selbst bin allerdings alles andere als fit. Ich glaube, ich habe mich bei Luca Toni mit seinen Streptokokken angesteckt. Die Halsschmerzen sind echt fies. Das waren noch Zeiten, als man sich bei Krankheit einfach ins Bett legen konnte!! Jetzt höre ich Luca Toni schreien: "Haus put! Haus put! Haus put" Da muss ich hin.
2.2.13 11:02


Bitte keine Krankheit zum Skikurs

Also, was Ole Einar anbelangt, ist Fasching für dieses Jahr zum Glück abgeharkt. Wie sein Ampel-Kostüm angekommen ist und ob er sich wohl gefühlt hat, war nicht heraus zu bekommen. Netzer und ich haben versucht, ihm etwas zu entlocken, sind aber über die Info, dass es mittags Broccoli gab, nicht hinausgekommen. Alles in allem machte er aber einen zufriedenen Eindruck. Wir sind ja im Kopf schon wieder ein paar Tage weiter! Am Montag beginnt Ole Einars Skikurs. Und wie es manchmal so läuft, nachdem wir wochen-, ja sogar monatelang gesund waren, hatte Luca Toni diese Woche Streptokokken und ich bin auch erkältet. Und Ole Einar.... hat seit heute Abend mit 37,9 Grad erhöhte Temperatur und ist leicht heiser. Ole Einar, werde bitte, bitte nicht direkt zum Skikurs krank!! Das wäre ja wirklich schlechtes Timing. Es gibt kein Geld zurück!
1.2.13 19:50


Fasching

Netzer (mein Mann) hat Ole Einar (4 Jahre, männlich) in den Kindergarten gebracht. Ich bin mal gespannt, wie´s läuft. Heute ist Faschingsfeier. Nachdem Ole Einar wochenlang darauf beharrt hat, als Fee im rosa Tütü und mit rosa Fühlern auf dem Kopf gehen zu wollen, war ich sehr erleichtert, als er vor einer Woche verkündete, dass er nun doch lieber eine Ampel sein wolle. Wie praktisch, dass er schon eine genaue Vorstellung von seinem Kostüm hatte! Ich selbst hab leider zwei linke Hände und versaue beim Basteln immer alles mit Kleber, aber dafür ist Netzer praktisch veranlagt und konnte die Anfertigung des Ampelkostüms übernehmen. Er hat also aus einem Pappkarton drei übereinander liegende Scheiben geschnitten, die Löcher mit Klappen versehen und für Ole Einars Gürtel einen kleinen Kasten mit einem Knopf zum Drücken angefertigt. Danke, Netzer! Ole Einar war vollkommen begeistert. Jetzt bin ich mal gespannt, wie der Tag für ihn verläuft und wie sein etwas unkonventionelles Kostüm im Kindergarten zwischen all den Cowboys und Spidermans ankommt! Ich drücke ihm sooo die Daumen, dass er einen tollen Tag hat und ich um vier ein glückliches Kind abholen kann!!!
1.2.13 10:04


[erste Seite] [eine Seite zurück]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung